Beantragung J1-Visum Step by Step Anleitung

whv-usa-j1Wenn du in den USA an einem Working Holiday Programm teilnehmen möchtest, dann führt kein Weg am J1-Visum vorbei. Dieses berechtigt dich zu einem legalen Aufenthalt in den USA für einen bestimmten Zeitraum. Zudem beinhaltet das Visum eine offizielle Arbeitserlaubnis, sodass du Geld verdienen darfst. Damit die Beantragung für dich so glatt wie möglich läuft, haben wir dir hier die einzelnen Schritte, die du durchlaufen musst, aufgeführt und im Anschluss ausführlich erklärt. Wir wünschen viel Erfolg!

In 9 Schritten zum J1-Visum:

Das J1-Visum

Das J1-Visum ist also vergleichbar mit den Working Holiday-Visa aus anderen Ländern. Dennoch funktioniert Work-and-Travel in den USA ein wenig anders als in der restlichen Welt. Um ein Visum zu erhalten, muss man im Vorfeld schon einen Arbeitsgeber gefunden haben. Dieser lässt dir dann die nötigen Dokumente für den Visumsantrag zukommen. Daher ist es ratsam, sich an eine Austauschorganisation zu wenden. Diese hilft dir beim Finden deines zukünftigen Arbeitgebers und berät dich sicher. Anschließend unterstützt sie dich aktiv während des Visumsantrags.

Es gibt verschiedene Work-and-Travel-Programme, die allesamt über das J1-Visum laufen. Dazu gehören:

Nicht jedes dieser Programme muss über eine Austauschorganisation geplant und organisiert werden. Im Fall von Trainee oder Internships besteht oft die Möglichkeit, dass du dir eigenständig etwas suchst. Für den Antrag hingegen, solltest du dich immer an einen Visumsservice wenden. Es ist fast unmöglich, die vorgegebenen Formulare auf eigene Faust zu erhalten. Die Beantragung folgt immer demselben Muster und muss persönlich erfolgen.

1_kleinFinde einen Visumssponsor

Als erstes entscheidest du dich für ein Work-and-Travel Programm in den USA. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die deinen Neigungen und Interessen entsprechen. Du solltest immer mithilfe einer Organisation in die USA reisen, da diese die nötigen Formulare ausstellen kann. Hast du privat etwas gefunden, z.B. einen Praktikumsplatz, muss sich die amerikanische Firma an einen Visumssponsor („visa sponsor“) wenden, um diese Formulare anzufordern. Es ist auch möglich, sich an eine deutsche Visumsvermittlung zu wenden. Diese arbeiten mit festen Visumssponsoren zusammen und kümmern sich für die amerikanische Firma um die Beantragung aller nötigen Dokumente. Die meisten Firmen bevorzugen diesen Weg, da der bürokratische Aufwand für einen Praktikanten ansonsten viel zu hoch ist. Wichtig ist: Du kannst nicht einfach so in die USA einreisen und dir vor Ort Arbeit suchen, wie das bei anderen Work-and-Travel Programmen der Fall ist. Für das J1-Visum brauchst du eine feste Job-Zusage, da sich alle Dokumente im Vorfeld auf diese eine Arbeitsstelle beziehen.

2_kleinDie Anmeldung in der Datenbank SEVIS

Sobald du dich bei der Organisation angemeldet hast, kümmert sich diese um die nötigen Formulare. Sie kontaktieren ihren Visumssponsor (die meisten Organisationen haben einen festen Sponsor in den USA, mit dem sie kooperieren) und dieser meldet dich in der Datenbank SEVIS an. Diese dient dazu, dass elektronisch festgehalten wird, wer sich wann für ein Visum in den USA interessiert hat. Es kostet Geld, dich bei SEVIS anzumelden. Die Gebühren sind bei den meisten Austauschorganisationen im Programmpreis enthalten und werden automatisch entrichtet. Sie belaufen sich derzeit auf ca. 180 US-Dollar. Eine Ausnahme bilden die Programme Au Pair, Summer Work und Camp Counselor. Hier kostet die SEVIS-Gebühr lediglich 35 US-Dollar. Sobald die Gebühr bezahlt wurde, erhältst du den Beleg darüber, das SEVIS I-901 Formular, von deiner Austauschorganisation.

3_kleinDas DS-2019 Formular: Das wichtigste Dokument

Nachdem du bei SEVIS angemeldet wurdest, kann der Visumssponsor auf das DS-2019 Formular zugreifen und lässt es deiner Austauschorganisation ebenfalls zukommen. Diese wiederum schickt es dir zu, so dass du es ausfüllen kannst. Das DS-2019 ist das wichtigste Dokument im ganzen Antragsverfahren. Ohne es hast du keine Chance einen Visumstermin im US-Konsulat zu bekommen. Es enthält deine Daten und die Rahmenbedingungen deines Programms inklusive Start- und Enddatum. Mit deiner Unterschrift erklärst du dich zu den Programmkonditionen bereit. Die Ausstellung des Formulars dauert ca. 4-6 Wochen. Sollte noch eine Besichtigung deines Arbeitsplatzes („on-site-visit“) notwendig sein, kann sich die Ausstellung um 3-4 Wochen verlängern. Ein on-site-visit ist Pflicht, falls der Visumssponsor den Arbeitgeber noch nicht persönlich kennt und den Arbeitsplatz begutachten muss.

4_kleinDie notwendigen Dokumente im Überblick

  • Zusammen mit dem DS-2019 kannst du beginnen alle notwendigen Dokumente zusammen zu stellen. Für das J1-Visum brauchst du:
  • Reisepass
  • Passfoto (digital und auf Papier)
  • SEVIS I-901
  • DS-2019
  • DS-7002 (Dieses Formular brauchst du nur, wenn du an einem Trainee- oder Intern-Programm teilnimmst. Es enthält unter anderem eine detaillierte Tätigkeitsbeschreibung deines Praktikums)

5_kleinDas DS-160 Formular: Der Antrag auf ein J1-Visum

Wenn du alle Dokumente zusammengestellt hast, musst du außerdem das DS-160 Formular online ausfüllen. Das ist der Antrag auf ein Nichteinwanderungsvisum, in deinem Fall also das J1-Visum. Es ist wichtig, dass du beim Ausfüllen ganz genau bist, denn du kannst im Nachhinein keine Änderungen mehr vornehmen. Hier musst du auch das digitale Passfoto hochladen, es sollte also bereit liegen. Nachdem du den Antrag vollständig ausgefüllt hast, erscheint eine Bestätigungsseite mit einem Strichcode. Diese musst du unbedingt ausdrucken und sie zum Visumstermin beim Konsulat mitbringen.

6_kleinBezahlen der Antragsgebühren

Jetzt ist es an der Zeit die Antragsgebühren zu bezahlen. Die liegen derzeit bei ca. 160 US-Dollar. Sie müssen in jedem Fall bezahlt werden und können nicht zurückerstattet werden, auch nicht bei Ablehnung des Visumsantrags. Um die Gebühren zu zahlen, musst du dich online registrieren und ein Profil erstellen. Dann folgst du den Anleitungen entsprechend deiner Visumskategorie. Dein Online-Profil enthält eine CGI-Referenznummer. Diese musst du dir unbedingt notieren, denn sie ist der Nachweis dafür, dass du die Antragsgebühren gezahlt hast. Solltest du an einem von der US-Regierung geförderten Programm teilnehmen (Deine DS-2019 Seriennummer beginnt mit G-1, G-2, G-3 oder G-7), musst du keine Gebühren zahlen.

7_kleinVereinbare einen Termin im US-Konsultat

Nachdem die Zahlung der Gebühren erfolgt ist (du erhältst eine Zeitangabe, wie lange die Bearbeitung dauert), kannst du einen Termin im US-Konsulat ausmachen. Eine persönliche Vorstellung ist unumgänglich. Die Wartezeiten für einen Termin variieren stark nach Ort und Saison. Im Frühling dauert es z.B. immer etwas länger, weil mehr Leute im Sommer ausreisen. Das Department of State zeigt die aktuellen Wartezeiten ständig auf seiner Website an. Um einen Termin zu vereinbaren, meldest du dich mit deinem Online-Profil (siehe „Bezahlen der Antragsgebühren“) an und folgst den Schritten unter dem Menüpunkt „Termin vereinbaren“. Wichtig ist, dass du einen Termin bei dem Konsulat vereinbarst, das du auf dem DS-160 Formular angegeben hast. Eine Terminänderung ist schwierig, du solltest das Datum also sorgfältig aussuchen. Für die Terminvereinbarung benötigst du die folgende Informationen:

  • Reisepassnummer
  • CGI-Referenznummer (die hast du dir im Schritt „Bezahlen der Antragsgebühren“ notiert)
  • Zehnstelliger Strichcode von der DS-160 Bestätigungsseite

8_kleinDas Interview im US-Konsultat

Als letzter Schritt steht nur noch das Interview im US-Konsulat auf dem Plan. Du solltest unbedingt pünktlich dort sein und die folgenden Dokumente mitbringen:

  • Reisepass (muss dieselbe Nummer haben, die du im Vorfeld auf allen Dokumenten angegeben hast)
  • CGI-Referenznummer (gilt als Zahlungsbeleg der Visumsgebühren)
  • Passfoto (auf Papier, muss den Fotobestimmungen für den Visa-Antrag entsprechen)
  • DS-2019 Formular (Original, mit Unterschrift)
  • Bestätigung des Interviewtermins
  • DS-160 Bestätigungsseite
  • Zahlungsbeleg der SEVIS-Gebühr (SEVIS I-901, hast du von deiner Austauschorganisation erhalten)
  • DS-7002 (nur für Teilnehmer am Intern- oder Trainee-Programm)
  • Frankierter und adressierter Rückumschlag (mind. 1,45€); für Frankfurt ist ein frankierter und adressierter Kurierumschlag/Expressbrief nötig (Kosten ca. 10€-11€)
  • Nachweis, dass du am Ende des Programms wieder nach Hause zurückkehrst (i.d.R. reicht ein formloses Schreiben)

Der Einlass ins Konsulat ähnelt dem Sicherheitsprozess am Flughafen. Waffen und elektronische Artikel sind tabu. Handys etc. sollten immer vorgezeigt werden. Ohne den frankierten Rückumschlag wirst du nicht eingelassen. Der Visumsbeamte führt ein Interview mit dir auf Englisch. Er fragt dich nach deinen Plänen in den USA und du legst alle mitgebrachten Dokumente als Nachweis vor. Zudem werden deine Fingerabdrücke genommen. Du solltest das Interview unbedingt ernst nehmen, da der Beamte letztendlich entscheidet, ob dem Antrag stattgegeben wird oder nicht. Der Aufenthalt im Konsulat beträgt ungefähr 2-3 Stunden, die meiste Zeit davon verbringst du mit Warten. Das eigentliche Interview dauert normalerweise nicht länger als 15 Minuten. Sollte dem Antrag stattgegeben werden, wird dir dein Reisepass mit ausgestelltem Visum nach dem Termin innerhalb von ca. 1-2 Wochen per Post zugeschickt.

9_kleinDie letzte Hürde: Die Einreise

Als letzte Information: Das Visum ist keine Garantie, dass du in die USA einreisen kannst. Du hast mit dem Visum lediglich das legale Aufenthaltsrecht in den USA für einen bestimmten Zeitraum erworben. Sollte ein Beamter der Grenzkontrolle am Flughafen deine Intentionen anzweifeln, muss er dich nicht passieren lassen. Du solltest also immer erklären können, was du in den USA genau vor hast, wo du wohnen wirst und wer deine Arbeitgeber sind.

Du suchst noch nach einem passenden Programm?

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Ein klassischer Job im Rahmen von Work & Travel USA ist die Mitarbeit als Betreuer im Work and Traveller Summercamp-Programm. Besonders Sport-Asse mit soliden pädagogischen Fähigkeiten sind hier gefragt. Wenn du auch in deiner Freizeit gern mit Kids und Jugendlichen arbeitest, kannst du einen spannenden Sommer lang gegen Taschengeld, Kost und Logis als Camp Leader […]

Weiterlesen

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Claudiafinotello sagt:

    Moche antragsvormular J1visa beantragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.