Kansas – Der „Sunflower State“ Kansas City, Topeka, Monument Rocks, Wichita - noch mehr hier

Name Kansas in Buchstaben gelegtKansas liegt im Mittleren Westen der USA und hat ca. 2,8 Millionen Einwohner. Da die Region sehr ländlich ist, eignet sie sich zum Beispiel für einen farmstay. Benannt wurde der Staat nach dem Fluss Kansas River, der durch ihn fließt. Was du in Kansas sehen musst, hier eine kleine Liste.

 

 

Sehenswürdigkeiten

Kansas City

Die Stadt liegt am Missouri River und ist die drittgrößte Stadt in Kansas. Hier leben knapp 145.000 Menschen. Zu bieten hat die Stadt neben dem Missouri River auch 200 Springbrunnen und das historische Viertel Westport. Auch wenn man es leicht annehmen könnte: nicht Kansas City sondern Topeka ist die Hauptstadt von Kansas. In der Nähe von Kansas City befindet sich der Wyandotte County Lake: Ein wunderschöner See, der zum Entspannen einlädt. Gerade im Herbst lohnt sich ein Abstecher. Dann ist der Wald, der um den See liegt, in viele unterschiedliche Farben getaucht.

Wusstest du? Kansas City gibt es in den USA zweimal. Die größere Stadt liegt im Bundesstaat Missouri.

Wichita

viele Gebäude und eine BrückeDie größte Stadt in Kansas hat unter anderem  „The Wichita Gardens“ zu bieten, ein Erholungspark, in dem es heimischen Pflanzen und Blumen gibt und in dem die Eingänge auf verschiedenste Art und Weise aufbereitet wurden. Zum Abend hin empfiehlt sich eine Dinner Show, die einem das Feeling vom Wilden Westen authentisch vermittelt. Außerdem gibt es hier den Tanganjikasee Zoo, der einem einen vergleichsweise nahen Kontakt mit den Tieren gewährt. Die Stadt ist aber noch auf Grund anderer Begebenheiten besonders. Und zwar darf sich die Stadt offiziell „Air Capital of the World“, also Hauptstadt der Luftfahrt der Welt, nennen.

Topeka

Topeka ist die Hauptstadt von Kansas und hat ca. 127.000 Einwohner. Gegründet wurde sie im Jahr 1854. Hier gibt es die First Presbyterian Church. Außerdem sehenswert ist das Kapitol und der Gouverneurspalast. Nördlich der Stadt befinden sich einige Indianerreservate.

Wusstest du? Im Jahr 2010 hat sich die Stadt umbenannt und zwar in Google. Für ein paar Monate sollte die Stadt „Google, Kansas – Hauptstadt der Glasfaser“ heißen. Als Grund wurde angegeben, dass sich die Stadt bei Google einschleimen wollte. Die Einwohner wollten in ein Projekt aufgenommen werden, dass sich für schnelles Internet in Städten einsetzt.

Monument Rocks

Die wunderschönen Felsformationen befinden sich im Westen von Kansas und haben teilweise eine Höhe von 20 Metern. Die Felsen, die ca. 80 Millionen Jahre alt sind, sind vor allem bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang absolut sehenswert. Genannt werden sie teilweise auch Pyramiden.

 

Themen, die dich auch interessieren könnten:

>> Alles zu Kansas auf Wikipedia

>> Alles zu Oklahoma

>> Tipps für Texas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.