Praktikum

Was bedeutet ein Praktikum in den USA?

Ein Praktikum, in den USA “Intern” oder “Internship” genannt, bedeutet dort das gleiche wie hierzulande: Praktische Erfahrungen sammeln und wichtige Kontakte für die berufliche Zukunft knüpfen. Einen Intern machst du in der Regel nach Abschluss deiner Berufsausbildung bzw. bis zu ein Jahr nach Abschluss deines Studiums. Für dich bedeutet diese Form des Auslandsaufenthaltes, wichtige Berufserfahrung zu sammeln, den American Lifestyle zu erleben und amerikanische Arbeitsmethoden oder Gepflogenheiten am eigenen Leib zu erfahren. Ganz nebenbei verbesserst du auch hier deine Englisch-Sprachkenntnisse!

junge Frau steht vor der Skyline von Manhattan (USA)

Zusätzlich findest du hier Infos zum „Trainee“ Programm in den USA – dass sich anders als das „Intern“ Programm an junge Berufstätige richtet, die schon länger in ihrem Fachbereich tätig sind.

Themen dieser Seite

USA-Praktikum organisieren

Wenn du ein Praktikum in den USA machen möchtest, gibt es vorab einige wichtige Dinge, die du beachten bzw. erledigen musst. Wenn du dir vielleicht schon ein paar Unternehmen herausgesucht hast, bei denen du dich bewerben möchtest oder dir schon eine Stelle angeboten wurde, musst du neben den Bedingungen, die du für den Erhalt eines J1-Visums erfüllen musst, auch sicherstellen, dass das Unternehmen in den USA einige Voraussetzungen erfüllt. Nur wenn die notwendigen Bedinungen erfüllt werden, darfst du als Praktikant aus Deutschland in den USA arbeiten. Diesen Anforderungen sind sich die Agenturen, Firmen oder Institute, die noch keine Erfahrungen mit ausländischen Praktikanten haben, leider nicht immer zwingend bewusst. Das heißt: In manchen Fällen muss das US-Department das Unternehmen erst noch als Praktikumsbetrieb anerkennen und nicht selten bleibt es an den potentiellen Praktikanten hängen, diesen bürokratischen Vorgang in die Wege zu leiten. Mehr Infos zu den Voraussetzungen für den Praktikumsbetrieb sowie dem sogenannten „on-site-visit„, dem sich das noch nicht anerkannte US-Unternehmen dann unterziehen muss, findest du im nachfolgenden Text!

Bereiche für ein Praktikum in den USA

Leider kann man nicht ganz allgemein sagen, dass du beliebig in jedem Bereich oder in jeder Branche in den Vereinigten Staaten ein Praktikum absolvieren kannst. Es gibt da vier ganz wichtige Aspekte zu beachten:

  1. Das gewünschte Praktikum muss einen ganz klaren Bezug zu deinem beruflichen Werdegang beziehungsweise zu deinem Studium haben. Es ist beispielsweise nicht möglich, dass du dich nach einem abgeschlossenen Studium für ein fachfremdes Praktikum bewirbst, weil du dich eventuell noch ein wenig umorientieren möchtest oder du dich noch einmal in einem ganz anderen Sachgebiet (weiter-)bilden möchtest.
  2. Für einige Ausbildungsberufe in Deutschland ist in den USA keine gesonderte Ausbildung nötig. Praktika in diesen Fachgebieten, sogenannten „unskilled occupations“, sind mit dem J1-Visum leider nicht möglich. Zu diesen Berufsgruppen gehören unter anderem Büroangestellte, Rezeptionisten oder Buchhalter. Wenn du dir da bei deinem Ausbildungsberuf nicht sicher bist, frage am besten nochmal genau bei deiner Visums-Agentur nach.
  3. Praktika in den Bereichen Lehramt, Sozialwesen (Sozialarbeiter, Erzieher etc.) oder Medizin (Psychologie, Human- & Veterinärmedizin) sind nur sehr eingeschränkt möglich, da nach US-Vorschriften ein direkter Kontakt der Praktikanten mit Patienten, Kindern oder auch Tieren ausdrücklich verboten ist. In diesen Fachgebieten kannst du ein Praktikum nur im administrativen Bereich, in der Forschung oder als Assistent im Labor absolvieren.
  4. Ganz wichtig ist, dass du bei deinem Praktikum nur Tätigkeiten ausüben darfst und sollst, die fachbezogen sind und deiner Weiterbildung dienen. Hilfstätigkeiten oder ausbildungsfremde Arbeiten dürfen dir nicht aufgetragen werden. Ist dies der Fall, solltest du das umgehend der zuständigen US-Behörde und deinem Sponsor für das J1-Visum melden.

Voraussetzungen Praktikum

Für ein Praktikum solltest du folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Eingeschriebener Vollzeit-Student ab dem 2. Fachsemester an einer Fachhochschule oder Universität außerhalb der USA

oder

  • Für Nicht-Studenten: Du musst das 1. Ausbildungsjahr bereits beendet haben und nach deiner Rückkehr aus den USA die gleiche Ausbildung weiter fortführen (Nachweise erforderlich)

oder

  • Du beginnst dein Praktikum innerhalb von 12 Monaten nach deinem Studien- bzw. Ausbildungsabschluss
  • Nachweis der Praktikumsstelle (selbst gesucht oder über eine Agentur vermittelt)
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse (Bestätigt durch Interview bei deiner Organisation)
  • Nachweis von ausreichend finanziellen Eigenmitteln für deinen gesamten Aufenthalt in den USA. Die Höhe ist abhängig davon, ob dein Praktikum bezahlt wird, ob du Miete bezahlen musst – wenn ja wie hoch – und was du sonst noch an Lebenshaltungskosten zu erwarten hast. Bei einem bezahlten Praktikum reicht dein Arbeitsvertrag als Nachweis aus.
  • Praktikumsdauer von nicht länger als 12 Monaten
  • Das Praktikum muss inhaltlich zu dem Fachbereich deines Studiums bzw. deiner Ausbildung passen.
  • Je nach Branche sind eine Ausbildung oder einschlägige (Berufs-)Erfahrung von Vorteil bzw. sogar Voraussetzung.

Wichtigsten Voraussetzungen für den Praktikumsbetrieb

Für die Erstellung eines J1-Visums in den Kategorien INTERN oder TRAINEE, welche für Praktikanten relevant sind, hat der relevante Praktikumsbetrieb in den USA folgende Bedingungen zu erfüllen:

  • Pro Praktikant muss es mindestens drei Festangestellte geben, die diesen betreuen können (eine Ausnahme gibt es bei Praktika bei Rechtsanwälten)
  • Zusammen mit der visabegleitenden Organisation und dem aufnehmenden Unternehmen muss ein genauer Praktikumsfahrplan (Internship Placement Plan) erstellt werden, welcher auf dem Formular DS-7002 eingetragen wird und von allen Beteiligten unterschrieben werden muss
  • Die sogenannte Employer Identification Number (EIN) muss vorhanden sein – dabei handelt es sich um die nationale Steuernummer des Unternehmens
  • Eine betriebliche Unfallversicherung (Workman’s Compensation), welche den Praktikanten mit einschließt, muss vorgelegt werden
  • Auf der Webseite des aufnehmenden Unternehmens müssen die Postanschrift, E-Mail-Adresse und die Telefonnummer klar ersichtlich sein

On Site Visits

Bevor zum ersten Mal ein Praktikant aus Europa eingestellt werden kann, müssen bei Firmen mit weniger als 25 Mitarbeitern am entsprechenden Standort oder einem Jahresumsatz von weniger als 3 Millionen US-$ sogenannte „On Site Visits“ erfolgen. Dabei werden die kleineren Unternehmen im Laufe des Visumprozesses von Angestellten der US-Behörden besucht und es wird überprüft, ob die Voraussetzungen für die Aufnahme von Praktikanten gegeben sind. Es folgt eine ausführliche Besichtigung des Arbeitsplatzes, verschiedene Aspekte des bevorstehenden Praktikums werden angesprochen und alles wird genau fotografisch dokumentiert. Ein solcher Besuch kostet in etwa 200 € und in seltenen Fällen fordert das Unternehmen von dem Praktikant diese Gebühr zu übernehmen.

Arbeiten in den USA

Eine normale Arbeitswoche in den USA bedeutet zum Beispiel  40 bis 45 Arbeitsstunden – Überstunden nicht eingerechnet!  Wichtig: Jeans sind bekleidungstechnisch in den meisten Firmen ein no-go. In der Regel gelten festgelegte dresscodes. Mit einem Auslandspraktikum in den USA erhöhst du außerdem deine Jobchancen auf dem Arbeitsmarkt!  Die USA als Zielland für ein Praktikum eignen sich perfekt durch die englische Landessprache und die wirtschaftliche Ausgangssituation. Aber: Du kannst nicht davon ausgehen, dass du für dein Praktikum auch entlohnt wirst. Die Regel ist, dass kein Praktikumsgehalt gezahlt wird. Manche Firmen zahlen dir einen kleinen Endlohn oder einen Zuschuss zu deinen Lebenshaltungskosten.

Praxiserfahrung als Trainee

Eine weitere Option, um internationale Berufserfahrung zu sammeln, ist eine Arbeit als “Trainee”. Im Unterschied zu einem “Intern” ist ein Trainee ein junger Berufstätiger, der bereits einige Jahre Berufserfahrung gesammelt hat. Gerne wird das Praktikum auch vorab mit einem thematischen Sprachkurs verknüpft oder als seine Form von Career training gesehen. Besonders beliebt beim Work & Travel sind Praktika in der Hotelbranche.

Voraussetzungen Trainee

Als Trainee gelten für dich im Grunde die gleichen Voraussetzungen wie für einen Praktikanten. Allein die Dauer und der vorgeschriebene Berufsstatus unterscheiden sich. Diese Voraussetzungen sind im Vergleich zum Praktikum anders:

  • Abgeschlossenes Studium oder Berufsausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung außerhalb der USA (Berufserfahrung sollte in der Regel nach deinem Studium gesammelt worden sein und zu der Fachrichtung deines Studiums passen. In Ausnahmefällen zählt auch passende Berufserfahrung aus der Zeit vor deinem Studium. Pflichtpraktika während des Studiums werden nicht mitgezählt.

oder

  • mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Branche von deinem Traineeship
  • Praktikumsdauer von nicht mehr als 18 Monaten (Ausnahme: Programme in der Tourismusbranche und Landwirtschaft max. 12 Monate)

Du suchst noch nach einem passenden Programm?

Work & Travel USA Programme

Work & Travel USA Programme

Du interessierst dich für Work & Travel in den USA und würdest am liebsten sofort in den Flieger steigen um den „American Dream“ zu erleben? Dann findest du hier Programme & Angebote von unterschiedlichen Anbietern, die dir einen USA-Aufenthalt auf Zeit ermöglichen.     Aktuelle USA-Programme im Überblick Betreue Kinder & Jugendliche in echtem typisch […]

Weiterlesen

Comments (54)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Nico Becker sagt:

    Moin,
    ich habe da mal eine Frage,könnte ich auch ein 12 Monatiges Praktikum absolvieren, wenn ich meine Ausbildung schon beendet habe ? Wenn es hier nicht geht, könnten sie mir vielleicht ein paar Links zu senden wo das möglich ist?

    Lg Nico Becker

  2. Timo Krumm sagt:

    Hallo,

    ich würde gerne nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann ein Jahr im Ausland verbringen. Gerne würde ich ein Praktikum in derselben Branche anstreben. Ist es überhaupt möglich nach abgeschlossener Ausbildung noch ein Jahr ins Ausland zu gehen? Wenn ja, wie sieht der Markt für Praktika in der Finanzbranche aus?

    • Laura sagt:

      Hallo Timo,
      du hast die Möglichkeit innerhalb eines Jahres nach Abschluss deiner Ausbildung ein Praktikum in den USA zu absolvieren. Es ist sogar Voraussetzung, dies in der selben Branche, in der du auch deine Ausbildung abgeschlossen hast durchzuführen. Bestimmt ist dies auch in der Finanzbranche möglich.
      Wenn du die Voraussetzungen für eiin Praktikum erfüllst, kannst du verschiedenen Möglichkeiten nach einem geeigneten Job zu suchen:
      – Du schaust online in Zeitungen deiner Wunschregion
      – Du fragst beim deutschen Industrie- und Handelskammertag nach
      – Bundesagentur für Arbeit: Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), http://www.ba-auslandsvermittlung.de
      – Du schaust, was es für Firmen vor Ort gibt und bewirbst dich direkt
      – Du schaust in Jobbörsen nach internationalen Stellen

      Vielleicht hat dein Arbeitgeber auch Partner/Vertretungen in den USA? Für das J1-Visum brauchst du dann unbedingt noch das DS-2019-Formular. Dieses bekommst du von Organisationen, die sich auf Work & Travel in den USA spezialisiert haben. Wir arbeiten da zum Beispiel eng mit Smaller Earth in Berlin zusammen: http://www.smallerearth.de/work-and-travel-usa/internship-visumsdokumente

      Viele Grüße,
      Laura

  3. Phil sagt:

    Hi,
    erstmal mega Seite die ihr da habt, viele gute und wichtige Informationen!

    als praktikant muss es nicht sein das ich bezahlt werde, wie sieht es da beim „trainee“ aus, wird man da vergütet?

    • Laura sagt:

      Hi Phil,
      danke fürs Kompliment! Freut uns das dir die Seite gefällt 🙂 Auch als Trainee musst du in den USA nicht bezahlt werden. Die Wahrscheinlichkeit ist auch relativ hoch. Hängt stark von deinem Arbeitgeber hast. Wenn du Glück hast wird dir sogar eine Unterkunft gestellt und dir werden die Programmkosten bezahlt.
      Viele Grüße, Laura

  4. Johannes sagt:

    Hey,
    auch ich muss sagen, dass die Seite sehr gut ist :).
    Kurz zu mir: Ich bin 26 Jahre alt und ausgelernter Großhandelskaufmann mit 6 Jahren Berufserfahrung. Besteht für mich überhaupt die Möglichkeit ein Praktikumsjahr in den USA zu absolvieren ? Muss dieses in meiner aktuellen Tätigkeit als Kaufmann gemacht werden und wo finde ich die notwendigen Organisationen dafür ? MfG

  5. Claudia Niedertrojer sagt:

    Mein Freund hat ein Jobangebot in Miami Beach bekommen und möchte daher für ein Jahr in den Staaten leben. Ich möchte ihn für dieses Jahr gerne begleiten, bin aber unschlüssig, wie ich das am besten geregelt bekomme. Bin gelernte Einzelhandelskauffrau und seit über 7 Jahren nun schon als Bartender tätig.

  6. Philipp sagt:

    Hallo,

    ich schließe in naher Zukunft meine Ausbildung zum Immobilienkaufmann ab. Ich würde gerne nach meiner Ausbildung, da ich nicht übernommen werde, ein einjähriges Praktikum in den USA machen. Am besten bei einem Makler oder einem Wohnungsunternehmen. Daher meine Frage, ob dies nach der Ausbildung sofort möglich ist?
    Haben Sie eventuell Links oder Partner mit denen Sie zusammen arbeiten oder Firmen die Sie weiterempfehlen können?
    Vielen Dank!

  7. Tina sagt:

    Hallo, ich möchte nur folgende Frage stellen: ich möchte einfach nur 5 Monate nach amerika, das geld für Unterkunft habe ich, ich lass offen ob ich arbeite oder nicht…bekomme ich dann ein Visum? und welches? ich hab gedacht es wäre viel einfacher aber in der praxis wohl irwie nicht..ich hätte dort einen Bekannten der mich einladen könnte…bzw. er hat eine klinik, hilft es da wenn er mich als Praktikantin einlädt? vielen lieben dank für eine Antowrt

  8. Kimberly sagt:

    Hallo,

    ich werde in einem Jahr mein Abi mit Zusatzqualifikation als Fremdsprachenkorrespondentin absolviert haben und würde sehr gerne danach ein Praktikum in den USA machen. Da ich durch gute Connection (hatten vor einigen Jahren ein Exchange Student bei uns leben) auch kein Problem hätte, eine Praktikumsstelle zu finden, wäre meine Frage, ob es überhaupt möglich ist, ein VISA nach dem Schulabschluss zu bekommen?
    Liebe Grüße Kim:-)

  9. Uta sagt:

    Hallo,
    ich habe meinen Studienabschluss bereits vor knapp 1,5 Jahren gemacht. Seitdem habe ich ein fünfmonatiges Praktikum. Meine Jobsuche lief bisher nicht erfolgreich. Ich hoffe, dass mir ein weiteres Auslandspraktikum vielleicht weiterhelfen könnte, allein schon um weiterhin im Stoff zu bleiben. Hätte ich denn noch eine Chance auf J1-Visum für ein Praktikum in dne USA, auch wenn mein Abschluss schon mehr als ein Jahr zurück liegt?
    Liebe Grüße
    Uta

  10. Jakob sagt:

    Kann ich auch mit fertigem Abitur ein Praktikum machen ?

  11. Andre sagt:

    Hallo,

    ich bin jetzt 32 Jahre alt und habe eine abgeschlossene Ausbildung als Speditionskaufmann + mehrere Jahre Berufserfahrung – auch bei der US Army Deutschland als Angestellter 🙂

    Wegen einer, jetzt endlich, überwundenen Krankheit konnte ich bisher nicht reisen.

    Welche Möglichkeiten habe ich für mehrere Monate in die USA zu reisen und dort gelegentlich etwas Geld für den Aufenthalt zu verdienen?

    Grüße André

    • Jane sagt:

      Hallo Andre,

      aufgrund entsprechender Visa-Regulierungen ist es in den USA nicht einfach entsprechend zu Jobben – damit Geld zu verdienen – und zu Reisen. Möglich wären für dich folgende Optionen:

      >> Farmarbeit (bis zu 6 Monate möglich) + Zeit zum Reisen
      >> Praktikum (bis zu 12 Monate), vergütet, + in der Freizeit oder im Anschluss Zeit zum Reisen.
      >> Freiwilligenarbeit (keine Vergütung)
      >> Summer Camp Counseling (abhängig von Vorkenntnissen, da hier sportliche Fähigkeiten zu den Voraussetzungen gehören + Vergütung)

      Weitere Voraussetzungen und Infos findest du hier in der Übersicht und in der Blog-Kategorie „Work“.
      >> http://www.work-and-travel-usa.de/work/voraussetzungen-vergleich

      Ich hoffe, diese Informationen helfen dir weiter.

      Liebe Grüße,
      Jane

  12. Mihaela Stojanova sagt:

    Hi,
    I am an international candidate from Macedonia and I would like to do an internship/training program in USA. Do you offer this programs?
    I hold a BCs in Finance. Is it possible for me to apply with your company and if so, what are the costs and the following steps of the placement process?
    Please let me know. I am looking forward to your response.
    Regards,
    Mihaela

  13. Deni sagt:

    Hallo 🙂

    Ich bin gerade im Master und habe noch ein Jahr, bis ich fertig werde. Ich würde danach gerne in die USA, kann mir aber schlecht das passende aussuchen, weil ich erstens auf jeden Fall bezahlt werden will (kriege keine Unterstützung der Eltern) und bin keine Deutsche (habe hier aber meinen BA und MA gemacht). Dazu kommt es, dass mein Englisch nicht fließend ist, bin gerade dabei B2 zu erreichen…

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    LG Deni

    • Jane sagt:

      Hallo Deni,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Es gibt in den USA die Möglichkeit ein Praktikum (Internship) zu machen oder eine Stelle als Trainee anzutreten. Beide Formen werden je nach Unternehmen auch ganz gut vergütet. Wenn du dich auch für die Arbeit mit Kindern interessierst, könntest du dich auch für ein Au Pair Jahr bewerben.

      Da du schreibst, dass du keine Deutsche bist, kann ich leider nicht konkreter auf deine Frage eingehen, da es je nach Staatsangehörigkeit völlig unterschiedliche Visa-Abkommen mit den USA gibt. Am besten schaust du mal auf der Seite der US-Botschaft nach, ob dein Heimatland ein entsprechendes Visa-Abkommen mit den USA hat. Nur wenn dass der Fall ist, kannst du ein entsprechendes Visum für einen Aufenthalt im Rahmen von Working Holidays bekommen.

      Liebe Grüße,
      Jane

  14. yunus yagiz sagt:

    hallo
    ich benötige bitte einige infos über work and travel nicht nur praktikum

    • Jane sagt:

      Hallo Yunus,

      alle Informationen zu Working Holidays in den USA findest du auf den Unterseiten dieser Kategorie: http://www.work-and-travel-usa.de/work

      Bitte beachte, dass du für die verschiedenen Working-Holiday Formen bestimmte Voraussetzungen erfüllen musst und es davon abhängig ist, welche für dich in Frage kommen. Einen Überblick über die Voraussetzungen findest du hier: http://www.work-and-travel-usa.de/work/voraussetzungen-vergleich

      Das klassisches „Reisen & Arbeiten“ wie beispielsweise in Australien, ist in den USA nur bedingt möglich, da es entsprechende Einschränkungen gibt. Diese sind vom sogenannten J1-Visum abhängig.

      Liebe Grüße,
      Jane

  15. Chris sagt:

    Hallo,
    ich möchte nach der 11. Klasse des Gymnasiums ein Jahr Praktikum machen um mein Fachabitur zu erreichen. Ist es möglich dieses einjährige Praktikum in den USA zu absolvieren oder wird es dann nicht anerkannt in Deutschland?
    MfG
    Chris

    • Jane sagt:

      Hallo Chris, ob das Praktikum für dein Fachabitur anerkannt wird musst du mit deiner Schule klären. Sicherlich werden deine Lehrer/ der Schulrektor dir genau erklären, welche Art von Praktikum angerechnet werden kann und welche nicht. Liebe Grüße, Jane

  16. Sebastian sagt:

    Hi,
    ich möchte gerne im April 2016 ein Praktikum in den USA machen. Habe meinen Bachelorabschluss aber bereits September 2014 erhalten. Es sind also anderthalb Jahre dazwischen, Ist das J1 Visumn trotzdem möglich. Werde im Oktober 2016 auch den Master beginnen und befinde mich ja sozusagen noch in der Ausbildung. Danke für deine Antwort

    • Jane sagt:

      Hallo Sebastian, ich vermute, dass das schwierig werden könnte, da der Zeitraum nach deinem Abschluss 12 Monate nicht überschreiten darf. Es lohnt sich aber in jedem Fall einmal bei einer entsprechenden Organisation anzufragen, ob es dafür eine Sonderregelung gibt bzw. ob das Visum dennoch ausgestellt werden kann, wenn deine alte oder zukünftige Uni dir eine Bescheinung ausstellt, dass du grundsätzlich für den Master in Frage kommst. Das würde ich mal abklären. Alternativ kannst du dich auch als Trainee bewerben, wenn du bereits 1 Jahr Berufserfahung gesammelt hast? Das kann ich jedoch deiner Nachricht nicht entnehmen. Liebe Grüße, Jane

  17. Alexandru Daniel Vlad sagt:

    Hello. Do you have internships in Arkansas for 6 months for 2016?

    I have finished my Master degree in September

  18. Toni sagt:

    Hi,
    ich möchte gerne ein Praktikum in den USA im Bereich humanitäre Arbeit/Arbeit mit Flüchtlingen und Immigranten absolvieren und habe da auch schon einen guten direkten Kontakt.
    Meine Frage ist, ob ich ein J1-Visum für so ein Praktikum bekommen kann, auch wenn mein Studium nichts mit humanitärer oder sozialer Arbeit zu tun hat? Ich habe Kommunikationsdesign studiert und vor 2 Jahren abgeschlossen und 8 Jahre Berufserfahrung als Fotografin. Aber keine professionelle Erfahrung im humanitären Bereich..
    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen! Vielen lieben Dank!
    Toni

  19. Nathalie sagt:

    Hallo,

    ich schließe in nahe Zukunft meine Ausbildung zur Bürokauffrau ab. Nach der Ausbildung möchte ich ein einjähriges Praktikum in den USA machen. Gerne möchte ich ein Praktikum in derselben Branche anstreben.
    Haben Sie eventuell Informationen oder Links für weitere Angebote oder Firmen/Partner die Sie weiterempfehlen können?

    Vielen Dank!

  20. Isabell sagt:

    Hallo,

    ich interessiere mich für ein Praktikum als Trainee.

    Ich habe eine Berufsausbildung zur Bürokauffrau in Deutschland im Jahr 2011 absolviert und besitze aktuell 4,5 Jahre Berufserfahrung, da ich 6 Monate arbeitssuchend gemeldet war.

    Aktuell arbeite ich an einer deutschen Hochschule im Student Service Center und würde eine ähnliche Tätigkeit gerne im Ausland ausführen.

    Können Sie Portale empfehlen auf denen nach Praktikumsstellen gesucht werden kann? Ich interessiere mich für eine Stelle in Pheonix, AZ da ich hier gute Bekannte meiner Familie habe, bei denen ich leben kann und Mietkosten spare.

    Ich freue mich auf Eure Rückmeldung.

    Danke und Grüße,

    Isabell

  21. Stephan Wolter sagt:

    Hallo,
    ich befinde mich derzeit im 4. Semester meines Studiums Fachrichtung Biochemie.
    Nun habe ich durch meinen Professor die Gelegenheit erhalten, für 6 Monate ein Praxissemester auf Hawaii absolvieren zu können.
    Hierzu ist es notwendig ein J1 Visa zu besitzen.
    Leider ist die Beantragung sehr verwirrend.
    Laut Internet und Konsulat Frankfurt benötigt man für die Beantragung des J1-Visa immer das Formular DS-2019 (Empfehlung). Dieses würde von einem „legal Sponsor“ erstellt werden.
    Nun habe ich (da Praktikumsplatz über Hochschule / Professor vermittelt) den Praktikumsplatz bereits und auch ein Schreiben der dortigen University of Hawaii erhalten, wo die „Acceptance of XY for laboratory Research Sep16-Feb 17“ bescheinigt wurde.
    Reicht dieses Schreiben aus für die Beantragung des J1 oder wer muss das Ds-2019 beantragen/ausfüllen? Müsste dies durch meine Hochschule in Deutschland oder die University of Hawaii erfolgen?

    Vielen Dank im voraus für eure Rückmeldungen…

    Grüße Stephan

  22. Lisa Burger sagt:

    Hey, ich schließe meine Ausbildung zur Fachfrau für Systemgastronomie nächstes Jahr ab und würde danach gern in die USA.
    Ich bin dann 18 Jahre alt.
    Waß wäre des perfekte Programm dafür und wo finde ich es.
    Muss ich sehr gut Englisch sprechen können?
    Vielen Dank im vorraus
    Lisa B.

  23. Aras sagt:

    Ich möchte ein Praktikum in den Staaten absolvieren und hab bereits ein Angebot bekommen ! Mein Problem ist jedoch , dass mein Studium keine direkte Verbindung darstellt im Moment , obwohl ich in der Zukunft gerne in die Richtung gehen möchte !

    Lg

    Aras

  24. Sonia Muyumba sagt:

    Hallo, ich hätte mal eine Frage und zwar bin ich von Beruf Krankenschwester und habe mein Examen im März 2015 beendet. Nun arbeite ich seitdem in meinem erlernen Beruf. Nun wäre meine Frage ob die Möglichkeit für ein Traineeprogramm besteht und Ich dort arbeiten könnte? Im Rahmen des Programms? Über eine Information wäre ich sehr verunden =).

    Lg
    Sonia

  25. Philipp Meyer sagt:

    Hallo,

    erst mal vielen Dank für diese tollen Informationen, die ihr uns auf eurer Seite bereitstellt 🙂

    Nun zu meiner Frage: Wann wäre der optimale Zeitpunkt, um sich für ein Praktikum in den USA zu bewerben?

    Ich freue mich auf eure Antwort 🙂

    Viele Grüße

    Philipp

  26. Sarah Elser sagt:

    Hallo,

    sollte man eine Praktikumsstelle etc gefunden haben,

    wir lange darf man denn danach noch in den USA bleiben? So lange bis die 12 Monate um sind, oder auch nur bis einen Monat nach Praktikumsende?
    Wie ist das mit Wiedereinreise?
    Weil sogar mit nur ESTA kann man ja bis 6 Monate/Jahr in Amerika bleiben, nur nicht mehr als 90 Tage am Stück?
    Vielen Dank 🙂

  27. Marie Krüger sagt:

    Hallo,
    Ich hätte dann auch noch eine Frage.
    Undzwar habe ich dieses Jahr meine Ausbildung zur Fachfrau für Systemgastronomie abgeschlossen und mache jetzt noch ein Jahr Management Trainee. Ich möchte gerne danach in den USA arbeiten und das Trainee Programm nutzen.
    Ich wüsste nur gerne ob das Möglich ist beziehungsweise wenn die Warscheinlichkeit gering ist, dass dies bezahlt wird, wie bleibt man dann über Wasser? Muss man alles schon vorher zurückgelegt haben oder zusätzlich noch nebenbei arbeiten? Das würde mich mal stark interessieren.
    Vielen Dank schonmal im Vorraus 🙂
    Mit freundlichen Grüßen
    Marie

  28. Jasmin Solfaghari sagt:

    Guten Tag,
    wie sieht das mit einem Jugendliche aus, der sein Abitur hat und noch kein Student ist? Mein Sohn strebt ein Jurastudium 2018 in Deutschland an, möchte im Herbst 2017 ein paar Monate in den USA ein Praktikum machen oder arbeiten. Welche Möglichkeiten gibt es da?
    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Jasmin

  29. Fabian 123 sagt:

    Hallo Allerseits,
    Wenn man sich 12 Monate für ein Trainee in den USA bewirbt, darf man dann den Arbeitsplatz wechseln vorausgesetzt man arbeitet noch in der selben Branche.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen 🙂 danke

  30. Jennifer sagt:

    Hallo,
    ich bin zurzeit als Au Pair in den USA. Ich werde nächstes Jahr Ende September wieder zurück nach Deutschland gehen und muss dann 6 Monate erstmal warten bis ich wieder einreisen darf.
    Könnte ich danach, trotz 2 jähriger Au Pair Erfahrung (ausgebildete Industriekauffrau, abgeschlossen 2012)noch ein Praktikum in den USA machen?

  31. Susann sagt:

    Hallo,

    ich bin zur Zeit als BWL-Studentin eingeschrieben und habe die Möglichkeit für 3 Monate nach Chicago zu gehen. Ich arbeite in Deutschland in Teilzeit bei einem internationalen Unternehmen mit Hauptsitz in Chicago. Es wäre also nur eine „internes“ Praktikum.

    Nun ist die Frage, ich brauche ja ein J1-Intern Visum. Meine Englischkenntnisse sind aber nur B2 Niveau und ich hab Angst, dass der Botschaft oder dem Legal Sponsor meine Kenntnisse nicht ausreichen. Gibt es da schon Erfahrungswerte?

    Viele liebe Grüße
    Susann

  32. Fabian 123 sagt:

    Servus, für ein Trainee ohne Hochschulabschluss sind fünf Jahre Berufserfahrung notwendig. Zählen die drei Jahre Ausbildung mit ein, oder beginnen diese erst nach Ausbildungsabschluss? Über eine Antwort freue ich mich, danke… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.