Organisatorisches für Work & Travel in den USA

Work & Travel USA planen: Was will ich und was kann ich?

Bevor es mit den Planungen für deinen Work und Travel Aufenthalt in den USA losgehen kann, solltest du dir als allererstes Gedanken darüber machen, was du eigentlich für Vorstellungen von deinem Auslandsaufenthalt hast. Wichtige Fragen, die du dir vorab beantworten solltest sind:

  • Dauer deines Aufenthaltes: Wie viel Zeit hast du für deinen Aufenthalt? Musst du vielleicht zum Semesterbeginn/ Ausbildungsstart wieder zu Hause sein? Oftmals hängt die Länge deines Aufenthalts auch von deinem vorhandenen Reisebudget und Verdienst vor Ort ab.
  • Budget: Wie viel finanzielle Mittel stehen dir zur Verfügung? Welche potenziellen Geldquellen gibt es? Hast du noch alternative Finanzierungsmöglichkeiten? Abhängig hiervon ist die Länge deines Aufenthaltes und auch die Wahl deines Work and Travel Programms. Steht dir wenig Geld zur Verfügung, kannst du es dir vielleicht nicht leisten als Freiwilliger ohne Verdienst zu Arbeiten.
  • Art des Aufenthalts: Welches Work & Travel Programm du wählst ist, abhängig von deinen persönlichen Voraussetzungen, möglichen Visa-Voraussetzungen, deinem Budget und dem Zielland.
  • Zielland: Wohin möchtest du gerne reisen? Ist es wichtig, dass du die Landessprache beherrscht? Welche Art von Work & Travel möchtest du machen? Ist dieses Programm in deinem Zielland möglich?

>> Work & Travel-Möglichkeiten im Vergleich

Bewerbung für Work and Travel USA

Ein Jahr oder mehrere Monate im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben und arbeiten – Das ist der Traum vieler. Auch wenn es bislang leider kein klassisches Working-Holiday-Visum für das spannende Land gibt, hast du etliche Möglichkeiten, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen! Egal ob du Kinder magst, am liebsten Landluft schnupperst oder einen richtigen Büro-Job in einer der spannendsten Metropolen der Welt machen willst – alles ist möglich. Jedoch ist der Bewerbungsprozess für die verschiedenen Auslandszeiten in den USA ganz unterschiedlich. Manchmal musst du dich selbst kümmern, bei anderen Programmen läuft dagegen alles über eine Agentur. Alle Details dazu hier:

>> Alle Infos zu Bewerbungen für Work and Travel in den USA

Flug finden und buchen

Ein USA-Trip will gut geplant sein und zwar entspannt. Stress ist überhaupt nicht gut und aus diesem Grund ist es wichtig, sich rechtzeitig um alles zu kümmern – wie zum Beispiel um den Flug. Als Au Pair, Work & Traveller oder Backpaper bedeutet diese Planung auch: Auf geht es in ein spannendes Abenteuer, auf zu neuen Ufern und neuen Lebenserfahrungen. Erfahre hier, was du bei der Flugbuchung, der Auswahl des Gepäcks und beim Thema Jetlag beachten solltest. Zusätzlich kannst du hier einen günstigen Flug finden:

> Jetzt günstigen Flug finden & zum Thema Flug in die USA allgemein informieren!

Kosten für Work & Travel USA

Wenn du dich für Working Holidays in den USA interessierst, macht es durchaus Sinn, vorab zu kalkulieren, was an Kosten auf dich zukommt. Nicht jeder hat Eltern im Background, die für die geplante Auslandszeit aufkommen können/wollen und besonders als Schüler oder Student fehlt oft das nötige Kleingeld. Aus diesem Grund, ist es durchaus sinnvoll schon Mal mit dem Sparen anzufangen. Vor allem die Kosten für Flug, Visum und Versicherung sind meist die größten Faktoren auf der Reisekostenliste. Auf dieser Seite haben wir deshalb für dich die durchschnittlichen Kosten für eine Work & Travel Trip in die USA aufgelistet.  Special: Zusätzlich haben wir den Vergleich mit fünf weiteren Top-Work & Travel Reisezielen (Australien, Kanada, Neuseeland, Japan & Chile) aufgestellt, damit du den direkten Kostenvergleich hast.

> Alle Kosten im Überblick + großer Work & Travel Kostenvergleich

Work and Travel USA mit Organisation

Entscheidest du dich für einen Work & Travel Aufenthalt in den USA, erübrigt sich die Frage, ob du deinen Aufenthalt mit oder ohne Veranstalter planst. In den USA sind sämtliche Arten an Work & Travel Aufenthalten ausschließlich mit dem speziellen J1-Visum möglich (einzige Ausnahme: Du reist als Tourist ein um als Freiwilliger zu arbeiten). Für das J1-Visum benötigst du das DS-2019-Formular, welches du nur durch die Mithilfe einer darauf spezialisierten Organisation erhältst.

Welche Organisation ist die Richtige für mich?

work-and-travel-vorbereitung

Ein Vergleich der Leistungen von unterschiedlichen Organisationen ist sinnvoll

Wenn du bei google mal „work and travel usa“ eingibst, findet sich im Suchverzeichnis eine Vielzahl von Anbietern wieder. Da ist es schwierig, sich für den Richtigen zu entscheiden. Preise lassen sich nicht auf den ersten Blick vergleichen, da die Organisationen unterschiedliche Leistungen mit in ihren Festpreis einschließen. Hier ein paar Tipps, welche Leistungen des Veranstalters du mal genauer unter die Lupe nehmen solltest und welche Punkte sich vergleichen lassen.

 

  • Beratung und Betreuung: Welche Vor- und Nachbereitungsseminare bietet die Organisation an? Gibt es eine Einführung vor Ort? Stehen Ansprechpartner für Probleme und Notfälle im Zielland zur Verfügung?
  • Bewerbungsfrist und Bewerbungsverfahren: Welche Frist kannst du einhalten und erfüllst du alle Voraussetzungen, die die Organisation an ihre Programmteilnehmer stellt? Wie intensiv und zeitaufwändig ist das Bewerbungsverfahren?
  • Flexibilität und individuelle Wünsche: Kannst du das Programm individuell anpassen? Ist die Organisation flexibel und kann sich auf bestimmte Umstände einstellen?
  • Welche Leistungen werden angeboten? Ist der Flug im Paket enthalten? Gibt es eine Auslandskrankenversicherung? Wie umfangreich ist das Betreuungsangebot? Wirst du vom Flughafen abgeholt?
  • Welche Leistungen sind im Preis enthalten? Welche Leistungen können optional hinzugebucht werden?
  • Wie sehen die Reiserücktritts- und Zahlungsbedingungen aus?
  • Wie erfahren ist die Organisation: Gründungsjahr, jährliche Anzahl an Teilnehmern, Erfahrungsberichte von ehemaligen Teilnehmern.
  • Bekommst du nach erfolgreichem Abschluss deines Auslandsaufenthalts eine schriftliche Teilnahmebestätigung?
  • Kannst du nach Beendigung deines Programms noch im Land bleiben und deine Zeit frei gestalten?

Einreise in die USA

Egal, ob du deine USA Reise individuell planst oder über einen Reiseveranstalter buchst: In jedem Fall stellen sich vorab die Fragen nach gültigen Reisedokumenten für die USA, nach dem Klima, der Krankenversicherung usw. Diese Vorbereitung nimmt dir auch kein Reiseunternehmen ab. Genauso wenig wie das Kofferpacken mit der richtigen Kleidung, Sonnenschutz, Sprachführer etc.

>> Mehr Informationen zur Einreise in die USA

Versicherung für die USA

Du benötigst für dein Work and Travel Programm noch eine Versicherung, weißt aber nicht, welche Versicherung die passende für deine Bedürfnisse ist? Wir haben für dich einen Versicherungsvergleich aufgestellt, der dir bei deiner Entscheidung helfen soll.

>> zum Versicherungsvergleich für deinen USA Aufenthalt

Die richtige Kreditkarte

Der USA-Trip bringt allerlei Neues mit sich. Während in Deutschland die Zahlung mit Bargeld und EC-Karte im Vordergrund steht, ist die Kreditkarte sozusagen DAS Zahlungsmittel in den USA. Nur kleine Beträge werden bar bezahlt, alles andere wird in der Regel über die Kreditkarte abgewickelt. Auch du bist deshalb auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte für deinen USA-Aufenthalt? Hier findest du weitere Infos, sowie einen Kreditkartenvergleich.

>> zum Kreditkartenvergleich für USA-Reisende

Bewerbung für Work and Travel USA

Ein Jahr oder mehrere Monate im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben und arbeiten – Das ist der Traum vieler! Egal ob du Kinder magst, am liebsten Landluft schnupperst oder einen richtigen Büro-Job in einer der spannendsten Metropolen der Welt machen willst – alles ist möglich. Jedoch ist der Bewerbungsprozess für die verschiedenen Auslandszeiten in den USA ganz unterschiedlich. Manchmal musst du dich selbst kümmern, bei anderen Programmen läuft dagegen alles über eine Agentur. Wie du an das passende Visum kommst, welche Art der Bewerbung die richtige ist und wo du deinen Traumauslandsjob findest, erfährst du hier.

Work and Travel USA zu zweit

Viele Work und Traveller möchten ihren Auslandsaufenthalt gerne nicht alleine, sondern mit einem guten Freund an der Seite erleben. In Australien und Neuseeland ist dies oft der Fall. Dadurch, dass man von Ort zu Ort reist und die Jobs häufiger wechselt, findet man auch leicht zu zweit einen Job – wenn auch nicht im selben Unternehmen, dann aber im selben Ort. In den USA ist Work and Travel zu zweit bestimmt nicht unmöglich, aber schwierig umzusetzen. Auch können du und ein Freund sich für ein Praktikum bei der gleichen Firma oder in der gleichen Stadt bewerben. Aber es ist nicht so einfach wie in den klassischen Work und Travel-Ländern. Dafür gibt es andere Programme, bei denen du zwar alleine teilnimmst, aber ganz schnell neue Freunde findest: Au-pair, Camp Counselor.

>> zur Reisepartner-Suche

Steuererstattung nach dem Work & Travel

Ein Aufenthalt in den USA ist wahrscheinlich das aufregendste, was dir bis jetzt passiert ist. Deswegen sind das letzte woran, du jetzt denkst, die US-Steuern. Der Umgang mit dem US-Steuerrecht kann verwirrend und langweilig sein und deshalb geben sich die meisten Menschen nicht die Mühe sich damit zu beschäftigen. So versäumen viele eine erhebliche Menge Geld, die ihnen aber grundsätzlich gesetzlich zusteht. Erfahre hier, wie du deine Einkommensteuererklärung für die USA machst.

>> Steuerrückerstattung für die USA beantragen

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Du suchst noch nach einem passenden Programm?

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Ein klassischer Job im Rahmen von Work & Travel USA ist die Mitarbeit als Betreuer im Work and Traveller Summercamp-Programm. Besonders Sport-Asse mit soliden pädagogischen Fähigkeiten sind hier gefragt. Wenn du auch in deiner Freizeit gern mit Kids und Jugendlichen arbeitest, kannst du einen spannenden Sommer lang gegen Taschengeld, Kost und Logis als Camp Leader […]

Weiterlesen

Comments (25)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Khanjar sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich möchte mit Ihrer Firma in 2015 Work and Trawel in den USA machen.
    Ich bin 35 Jahre alt, wohne in Hamburg.
    Ist das eigentlich möglich?
    Danke im Voraus

    Mit freundlichen Grüßen
    Herr K. Kurbonbekov

    • Laura sagt:

      Lieber Herr Kurbonbekov,
      da es sich bei dem J1-Visum um ein Austauschvisum handelt was den kulturellen Austausch zwischen jungen Menschen fördern soll, ist die Altersgrenze bei den meisten Programmen leider 30 Jahre oder noch eher darunter. Als einzige Möglichkeit sehe ich da eventuell Farmarbeit oder Freiwilligenarbeit auf Basis eines Touristenvisums, dann aber ohne Verdienst. Mehr Informationen zu beiden Programmen finden Sie auf http://www.farmarbeit.de oder http://www.freiwilligenarbeit.de.
      Viele Grüße, Laura

  2. Irene Mehrabani sagt:

    Hello my name is Irene and I’m a swedish teenager. I was wondering if it is possible for a swedish citizen to participate in your organisation for the work and travel program in USA?
    I would really appreciate if you contact me via my email written above.
    Thank you
    Greetings Irene Mehrabani

  3. Jodith Fecadu sagt:

    Hallo allerseits,

    mein Name ist Jodith (25 Jahre) und würde gerne Work and Travel in den USA machen. Ist es denn möglich sich jetzt noch zu bewerben oder sind alle Fristen für dieses Jahr bereits abgelaufen?

    LG Jodith

  4. Stephanie sagt:

    Hallo,
    Ich bin 27 Jahre alt, habe eine Ausbildung als Bürokauffrau und bin seitdem im Berufsleben.
    Ich studiere also nicht, kann ich trotzdem am work & Travel USA Programm teilnehmen??

    • Jane sagt:

      Hallo Stephanie, durchaus kannst du an einem Working-Holiday-Programm in den USA teilnehmen. Für Au-Pair bist du leider schon zu alt, jedoch kommen noch Camp Counsellor, Freiwilligenarbeit, Farmarbeit, ein Praktikum oder ein Job als Trainee in Frage. Liebe Grüße, Jane

  5. Linh An Hoang sagt:

    Hallo,

    habe ich das richtig verstanden, dass dieses J1 nur für den Sommer gilt? Ich habe einen Arbeitgeber in den USA, der mich einstellen würde. Ich bin gerade auf der Suche nach einem passenden Visa.
    Es wäre echt nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. =)

    LG
    Linh

    • Jane sagt:

      Hallo Linh An Hoang, grundsätzlich stimmt das nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit dem J1 Visum in die USA zu reisen. Beispielsweise als Au Pair, als Praktikant, Trainee oder Camp Counsellor. Es wäre deshalb wichtig zu wissen, um welche Art von Working Holidays es bei dir geht? Liebe Grüße, Jane

  6. Sebastian Fiedler sagt:

    -Hallo mein Name ist Sebastian ich bin 20 Jahre alt und würde mich sehr für ein Travel & Work Programmm interessieren .

    Ist dies im Jahr 2016 noch möglich und wie gehe ich am besten vor damit alles klappt ?

    Möchte so schnell wie nur möglich loslegen und weg aus dem grauen Deutschland-

    Freue mich über eine Rückmeldung

    • Jane sagt:

      Hallo Sebastian,
      grundsätzlich kannst du dich dieses Jahr noch für ein Programm bewerben. Wichtig wäre zu wissen, für welche Art von Working Holidays du dich interessierst und was dein aktueller Status ist – also ob du z.B. Student bist oder nicht? Liebe Grüße, Jane

  7. Raffaele sagt:

    Hallo ich bin momentan 16 und möchte ab März 2018 ein einjähriges Work and travel machen. Geht das ? P.S. ich habe italienische Staatsbürgerschaft

  8. Marina sagt:

    Hallo,

    ich komme aus Russland, habe russische Staatsbuergerschaft und studiere an der deutschen Uni. Waere es moeglich dass ich in Work and Travel teilnehmen darf ?

    LG
    Marina

  9. Tom sagt:

    Hallo,
    ich bin 15 und werde im Jahr 2018 mein Abitur beendet haben. Ich hab anschließend vor, ein Jahr Work & Travel Erfahrungen zu sammeln. Ich wollte nun fragen, ob ich ein ganzes Jahr nach Amerika reisen kann und mich dort beschäftigen kann?

  10. Linda sagt:

    Hey
    Ich bin 23 Jahre alt, und es hat sich beruflich bei mir jetzt was verändert und da ich einen Freund in der USA habe würde ich gerne dort gerne arbeiten für eine bestimmte Zeit.
    Ich hätte auch schon einen Job in einer Bar.
    Kann man das J1 Visa auch bekommen wenn man in einer Bar arbeitet? Oder kann man ein andres Visum beantragen?

    Ich freue mich schon über eine Nachricht;)
    Liebe Grüße
    Linda

  11. Henrik sagt:

    Hey, ich mache nächstes Jahr mein Abi im Bereich Informatik.
    Ich habe (noch) nicht vor noch zu studieren. (U.a. auch deshalb weil ich in dem gebiet schon einige Erfahrung habe. )
    Gerne würde ich work&travel machen, um eventuell sogar einen Job zu finden, der mir so spaß macht, dass ich dabei bleibe. Ist es möglich da Arbeit in einem Bestimmten Bereich (IT) zu finden??

    Beste Grüße

  12. Jana sagt:

    Hi,
    Ich bin 16 Jahre alt und möchte nach meinem Abiturabschluss ein Jahr nach Amerika. Ich möchte unbedingt nach Los Angeles und am liebsten nach Hollywood. Außerdem finde ich das Angebot von Work and Travel sehr interessant und würde mein Auslandsjahr deshalb sehr gerne als „Traveller“ verbringen. Das Problem jedoch ist, dass ich keine Angebote für irgendeine Art des Aufenthalts für Los Angeles finde. Die einzige offensichtliche Möglichkein wäre als Au-Pair, was für mich leider nicht in Frage kommt.
    Was den Job angeht bin ich eigentlich sehr flexibel und habe mich auf noch nichts konkretes festgelegt. Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen und sagen wo ich die entsprechende Agentur oder Angebote finde.

    Liebe Grüße Jana

  13. Fabian sagt:

    Ich würde gerne nach meine Ausbildung(20189 für ein Jahr Work and Travel praktizieren, ich wäre dann 21, ist das möglich? Ich bedanke mich für eine antwort 🙂

  14. Elisabeth sagt:

    Ich würde gern mit einer Freundin in den USA (am liebsten New York) leben und arbeiten. In einem Zeitraum zwischen 6 bis 12 Monaten. Wenn ich das richtig verstanden habe bekommen wir das Arbeitsvisum erst wenn wir schon einen festen Job haben in den USA, allerdings ist es sehr schwer einen von Deutschland aus zu finden. kann uns da vielleicht jemand ein Tipp geben und weiterhelfen?

  15. Alex D sagt:

    Hi,
    Ich bin Alex und 20 Jahre alt. Ich habe mit 17 mein Abitur gemacht und schließe demnächst meine Ausbildung zum Fachinformatiker ab. Danach würde Ich gerne für 6 Monate in die USA gehen, um dort zu arbeiten und das Land zu sehen. Sind Jungen generell als Au-Pairs gerne gesehen/akzeptiert?
    Außerdem spiele Ich mit dem Gedanken, in den USA zu studieren. Dürfte Ich die freie Reisezeit dazu nutzen, mich an Unis oder bei Coaches vorzustellen?

  16. dihgga sagt:

    Daine mudda ist schwanga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.