Dokumente für das Visa-Interview

Am Tag deines Interviewtermins solltest du diese Unterlagen unbedingt dabei haben:

  • Ein aktuell gültiger Reisepass für die Einreise in die USA, der mindestens bis zum Ende der geplanten Aufenthaltsdauer in den USA gültig ist.
  • Zahlungsbeleg deiner Visagebühren
  • Ein aktuelles Passfoto, das den Visa-Richtlinien entspricht (farbig, auf Papier, nicht digital)
  • DS-2019 Formular „Certificate of Eligibility for Exchange Visitor Status“ (unterschriebenes Original)
  • Schriftliche Bestätigung deines Visa-Interviewtermins
  • Deine DS-160-Bestätigungsseite
  • Zahlungsbeleg über die SEVIS I-901-Gebühr
  • Für Praktikanten/ Trainees: Training/ Internship Placement Plan (Form DS-7002). Eine digitale Kopie ist ausreichend.
  • Ein frankierter Rückumschlag (mit 1,45 Euro) für die Konsulate München und Berlin. Wenn du eine schnellere Lieferung wünschst, dann kannst du für das Konsulat Berlin einen frankierten Kurierumschlag (z.B. DHL, TNT, UPS mitbringen. Pakete oder Packsets sind nicht möglich. Bei DHL musst du  zusätzlich zum DHL-Expressumschlag eine Zusatzmarke kaufen. Dies gilbt auch für DHL-Frankierungen, die online ausgedruckt werden. Für das Konsulat Frankfurt: frankierter Kurierumschlag (DHL Expressbrief). Ohne frankierten Rückumschlag wird man nicht zum Termin zugelassen! Seriennummer beim Expressbrief bitte vorher notieren, damit du die Sendung nachverfolgen kannst. Der Preis vom Expressbrief beträgt ca. 10 €.
  • Nachweis, dass du nach Ende deines Programmes nach Hause zurückkehrst (Mietvertrag, Studiumzusage, Ausbildungsvertrag etc.), reicht mündlich

Hier findest du die offizielle Checkliste für ein Non-Immigration Visa.

Da für die Teilnahme an einem J1-Programm die „erfolgreich“ abgeschlossene Ausbildung bzw. das erfolgreich abgeschlossene Semester/Studium zählt, kannst du den Prozess beschleunigen und lästige Frage vermeiden, wenn du zusätzlich ein von der Uni ausgefülltes Formular auf Englisch mit Stempel und Unterschrift und deine Notenliste mitbringst. Eine Immatrikulationsbescheinigung reicht nicht aus!

J1-Umfrage zu Work and Travel USA | Auslandsjob.de

>> Jetzt an der Umfrage teilnehmen!


Special: Das kostenlose Orientierungsstudium der IUBH als dein Karriereboost während deiner Auslandszeit

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Kim sagt:

    hey, ich möchte nach meinem Abi ein Jahr lang Work&travel machen. Meine Frage ist: Gelten für Hawaii die gleichen Bedingungen wie in den USA (J1-Visum etc.) oder regeln die das anders?

  2. Bernd sagt:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Ein Mietwagen kann wirklich sehr praktisch sein. So ist man einfach viel flexibler. Man sollte jedoch ganz genau auf den Vertrag schauen um nicht in eine Kostenfalle zu geraten.
    Mit besten Grüßen
    Bernd von https://baumaschinenvermietung-autovermietung.de

  3. Isabelle sagt:

    Hallo ,
    Ich würde gerne in einem Kindergarten auf Hawaii (für ein paar Monate ) arbeiten . Gibt es dazu eine Möglichkeit ?
    Beispielsweise über freiwilligen Arbeit oder work and Travel oder wenn man es als summer camp „tarnt“ ?
    Vielen Dank im Voraus

  4. Hussein Dia sagt:

    Schönen Guten Tag,
    mir ist nicht klar geworden was sie genau anbieten im Bezug auf Hawaii, ich würde gerne alle Angebote, wenn dann welche bestehen, mir anschauen, denn ich interessiere mich für Hawaii und Kalifornien als Reiseziel sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.