12 Dinge die du in den USA essen musst!

| 7. Oktober 2016 | 0 Comments

Eine Reise in ein fremdes Land ist immer auch eine kulinarische Reise! In den USA gibt es einige Dinge, die du unbedingt probieren solltest. Was die vom Heimweh geplagten Soldaten zur Aufheiterung gegessen haben und welcher amerikanische Klassiker das erste Gericht auf dem Mond war, erfährst du in unseren Top 12 der Must-Eats USA! Viel Spaß und guten Appetit!

1_kleinS’Mores

Ein gerösteteter Marshmallow und schmelzende Schokolade zwischen zwei Crackern – S’Mores sind typisch amerikanische Lagerfeuer-Leckereien.

S'Mores

>> Fun Fact: Am 10. August wird in den USA der National S’Mores Day gefeiert.

2_kleinBurger & Curly Fries

Curly Fries werden meist aus einer ganzen Kartoffel hergestellt und traditionell mit Knoblauch- und Zwiebelgewürz, Paprika, Salz und Pfeffer gewürzt. Die gekringelten Pommes schmecken besonders lecker mit einem Käsedip! Häufig findest du sie auch als Beilage für einen Burger.

curly-fries-food-usa

>> Fun Fact: Einer der ersten Hamburger wurde 1900 im Imbiss Lousi Lunch in New Haven, Connecticut verkauft. Die Rezeptur hat sich bis heute nicht verändert: nur Käse, Tomaten und Zwiebeln kommen auf den Burger. Soßen sind nicht erlaubt, Ketchup-Schmuggler werden höflich gebeten zu gehen ;).

3_klein

Sundae

Ein Sundae ist ein amerikanischer Eisbecher, mit einer oder mehreren Kuglen Eis, Sahne, Soße und meistens mit einer Kirsche obendrauf.

Ice Cream Sundae

>> Wusstest du schon? In der Zeit von 1880-1892 hat sich jemand dieses köstliche Dessert ausgedacht, dessen Name auf das englische Wortes für Sonntag „Sunday“ zurückzuführen ist. Wer den typisch amerikanischen Eisbecher erfunden hat ist umstritten, viele Städte behaupten der Geburtsort des Sundaes zu sein. So oder so lohnt es sich eine oder mehrere der leckeren Sundae-Varianten zu probieren!

4_kleinBrownies

Brownies sind kleine, flache und saftige Schoko-Kuchen.

Brownies

>> Fun Fact: Dem Brownie sind sogar drei Tage gewidmet worden: am 8. Dezember wird der National Brownie Day gefeiert, am 22. Januar der National Blonde Brownie Day und am 10. Februar schließlich der National Have a Brownie Day. Kein Wunder, denn seitdem der Brownie 1893 auf der Weltausstellung in Chicago das erste Mal auftauchte, ist er nicht mehr wegzudenken. Zum Glück, finden wir!

5_kleinJelly Bellys & Skittles

Jelly Bellys und Skittles sind beliebte, fruchtige Geleebohnen. Jelly Bellys haben die Form von Kidneybohnen und Skittles ähneln Smarties.

Jelly Beans

>> Fun Facts: Ronald Reagan war großer Fan von Jelly Belly-Bohnen und hatte sowohl im Oval Office, als auch in der Air Force One einen Vorrat seiner Lieblingssüßigkeiten.

Ist dir schon mal die Ähnlichkeit zwischen Jelly Bellys und Berty Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen aufgefallen? Ob das Zufall oder Magie ist, wissen wir auch nicht, aber Fakt ist, dass Jelly-Belly eine Harry Potter-Edition entwickelte … einschließlich der Geschmacksrichtungen Popel, Ohrenschmalz und Erbrochenes… na dann, guten Appetit 😉

6_kleinSpare Ribs

Spare Ribs sind Bestandteil eines typischen amerikanischen Barbecues. Im Gegensatz zum deutschen Grillen, sind die Temperaturen niedriger und das Fleisch wird nicht direkt über der Glut, sondern im Rauch gegart. Dazu darf natürlich eine klassische Barbecue-Sauce nicht fehlen!

Spare Ribs

7_kleinDonuts mit Sprinkles & Chocolate Icing

Donuts sind kleine frittierte Teigkringel, die bevorzugt mit einer Zucker- oder Schokoglasur (dem sogenannten Icing), sowie wahlweise Zucker- oder Schokostreuseln verspeist werden.

donuts-amerikanisch

>> Wusstest du schon? Im ersten und zweiten Weltkrieg wurden Donuts an die amerikanischen Soldaten verteilt, damit sie im fernen Europa das Heimweh besser aushalten konnten.

>> Fun Fact: Das französische Wort für Donut ist „pets de nonne“, was übersetzt „Nonnenfürze“ heißt … da bleiben wir doch lieber bei der englischen Variante.

8_kleinBagel mit Eggs & Bacon

Belegt mit knusprigem Bacon, Rühr- oder Spiegeleiern und wahlweise mit Käse, ist der Bagel das perfekte Frühstück und ein köstlicher, herzhafter Snack zu jeder Tageszeit! Es gibt aber durchaus auch in süßer Variante – z.B. mit Frischkäse und Marmelade oder mit Zimt und Rosinen. Unser Geheimtipp: den belegten Bagel vom Bagelmann noch auf dem Kontaktgrill toasten lassen 😉

Bagel with Ham & Eggs

>> Wusstest du schon? Obwohl Bagels als typisch amerikanisch gelten, kommen sie ursprünglich aus Europa. Die genaue Herkunft ist nicht geklärt. Einige Quellen verweisen auf die jüdische Gemeinde in Krakau um 1610 und andere auf den Wiener Hof im Jahre 1683 als Erfinder des runden Gebäcks. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass es bereits im alten Ägypten ringförmiges Brot gab.

9_kleinApple Pie

Ein typisch amerikanischer Apple Pie ist ein Kuchen, der mit kleingeschnittenen Äpfeln gefüllt ist und entweder mit einem Teiggitter oder mit einer geschlossenen Teigdecke bedeckt ist.

Apple Pie

>> Wusstest du schon? Pies wurden wahrscheinlich schon vor über 600 Jahren in England erfunden und traditionell mit Fleischfüllung gebacken, bevor der berühmte süße Apple Pie entstand.

10_kleinHot Dogs

Die berühmten Hot Dogs bestehen aus einem heißen Würstchen in einem länglichen Weizenbrötchen. In den USA essen die Erwachsenen ihre Hot Dogs am liebsten mit Senf, Kinder bevorzugen Ketchup. Je nach Region wirst du aber auch Hot Dogs mit Essiggurken, Mayonnaise, Zwiebeln und anderen Toppings finden!

Hot Dogs

Fun Fact: Hot Dogs waren das erste Essen auf dem Mond! Neil Armstrong und „Buzz“ Aldring haben bei ihrer Apollo 11 Mission tatsächlich Hot Dogs gegessen.

11_kleinPancakes

Pancakes, die amerikanische Version des Pfannkuchens, werden in den USA traditionell mit Butter und Sirup zum Frühstück gegessen.

amerikanisches-essen-pancakes

Wusstest du schon? Die alten Griechen nannten ihre Pancakes „Tagenias“, die erste Erwähnung findet sich 500 v. Chr. in einem Gedicht. Pancakes sind also nicht nur traditionell, sondern antik!

12_kleinSandwich

Sandwiches sind beliebte Zwischenmahlzeiten in den USA. Zwei oder mehr geröstete Weißbrotscheiben werden mit Zutaten wie Schinken, Käse, Bacon, Tomaten oder Salat und verschiedenen Soßen belegt. Es gibt zahllose Varianten, wie zum Beispiel das Club-Sandwich oder das BLT-Sandwich. Am liebsten wird jedoch das klassische Schinken-Sandwich gegessen!

sandwich-usa-food

Wusstest du schon? 2004 wurde ein Sandwich für 28.000 $ verkauft, da es angeblich das Abbild der Jungfrau Maria zeigte. Damit wurde es zum teuersten Sandwich aller Zeiten.

Category: Allgemein

About the Author ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.