Work

Wenn du von Working Holidays in den USA träumst, benötigst du das sogenannte J1-Visum. Mit diesem Visum hast du die Möglichkeit in den USA nicht nur zu Reisen, sondern auch zu arbeiten. Anders als bei Work-and-Travel-Visa anderer Länder ist Jobhopping nicht möglich. Dafür hast du aber die Sicherheit eines festen Jobs und hast im Anschluss meist noch einen Monat Zeit, um dein verdientes Geld beim Reisen auf den Kopf zu hauen. Was du zum J1-Visum wissen solltest: Das Visum ist für spezielle J1-Austauschprogramme ausgelegt. Jedes dieser Programme hat seine eigenen Voraussetzungen, bzw. stellt eine eigene J1-Visum Kategorie dar. Die Voraussetzungen für ein J1-Visum für ein Praktikum sind daher nicht die gleichen wie z.B. für ein J1-Visum für einen Au-pair-Aufenthalt. Auf den nächsten Seiten stellen wir dir die einzelnen J1-Programme ausführlich vor. So kannst du am besten entscheiden, an welcher Art von Programm du in den USA teilnehmen möchtest und ob du die Voraussetzungen dafür erfüllst.

junge Frau läuft über die Brooklyn Bridge in Manhattan (USA)

Kein J1-Programm ohne Organisation

Damit das US-Konsulat dein J1-Visum ausstellen kann, geht kein Weg am DS-2019-Formular vorbei. Dieses Formular ist Grundvoraussetzung für einen Antrag. Ein DS-2019-Formular bekommst du nur, wenn du den Weg über eine Organisation wählst. Es gibt spezielle Organisationen/Veranstalter, die auf Work and Travel Reisen in die USA spezialisiert sind und die dir das Formular organisieren können. Meistens ist diese Leistung mit Weiteren zu einem Programmpaket zusammengeschnürt.

Die J1-Programme im Überblick

Camp Counsellor im Summercamp (Summer Work Travel)

Als Camp Counsellor arbeitest du über den Sommer als Betreuer in einem Feriencamp in den USA. Du bist verantwortlich für eine Gruppe Ferienkinder und gibst nebenher Unterricht in einer dir vertrauten Sportart oder bei einer kreativen Tätigkeit.

>> Weitere Informationen zu Camp Counselling in den USA

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Ein klassischer Job im Rahmen von Work & Travel USA ist die Mitarbeit als Betreuer im Work and Traveller Summercamp-Programm. Besonders Sport-Asse mit soliden pädagogischen Fähigkeiten sind hier gefragt. Wenn du auch in deiner Freizeit gern mit Kids und Jugendlichen arbeitest, kannst du einen spannenden Sommer lang gegen Taschengeld, Kost und Logis als Camp Leader […]

Weiterlesen

So könnte dein Summercamp-Job in den USA aussehen

Au-pair

Als Au-pair lebst du in einer amerikanischen Familie und bist für die Betreuung der Kinder und weitere Tätigkeiten die mit der Kinderbetreuung zusammenhängen verantwortlich. Du bringst sie z.B. in die Schule, betreust sie bei den Hausaufgaben und machst ihnen etwas zu essen. Nebenbei belegst du Kurse an einem College.

>> Weitere Informationen zu Au-pair

Als Au Pair in die USA Jetzt in den Traumjob deines Lebens starten!

Als Au Pair in die USA Jetzt in den Traumjob deines Lebens starten!

Du arbeitest gerne mit Kindern und träumst davon eine Zeit lang in den USA zu leben und die authentische amerikanische Kultur kennenzulernen? Ein Au Pair Aufenthalt verbindet beides und ganz nebenbei kannst du auch noch deine Englischkenntnisse verbessern. Im Rahmen dieses Programms verbringst du 12 Monate in den USA und wirst Teil einer amerikanischen Familie. […]

Weiterlesen

Praktikum bzw. Internship

Als Praktikant kannst du in den USA bis zu 12 Monate in deinem Studien-Fachgebiet arbeiten. Mit entsprechender Berufserfahrung als Trainee sogar bis zu 18 Monate. Du sammelst wichtige Berufserfahrung und lernst den American Lifestyle kennen.

>> Weitere Informationen zum Praktikum

Farm- und Rancharbeit

Bei einem Farmstay hast du die Möglichkeit auf ein Farm oder Ranch in den USA zu leben und den Bewohnern bei ihrer täglichen Arbeit zur Hand zu gehen: Entweder bei der Feldarbeit oder beim Eintreiben der Viehherden. Farmarbeit ist auch als Tourist möglich.

>> Weitere Informationen zu Farm- und Rancharbeit in den USA

WWOOF

WWOOF steht für „World Wide Opportunities on Organic Farms“. Du lebst und arbeitest auf einem ökologisch-nachhaltigen Hof und lernst nachhaltige Landwirtschaft kennen. Gegen ein paar Stunden Hilfe am Tag bekommst du freie Unterkunft und Verpflegung. So kannst du sehr güstig eine Zeit in den USA leben und das sogar in der Regel mit dem Touristenvisum.

Summer Work Travel

Beim Summer Work Travel übst du bis zu vier Monate einen Summer Job in den USA aus. Die meisten Summer Jobs finden in sogenannten Feriencamps statt. Dort arbeitest du je nach Vorkenntnissen zum Beispiel als Kinderbetreuer oder Lifeguard.

>> Summer Work Travel

Tabelle: J1 Visa-Kategorien im Überblick

>> zum vergrößern Tabelle klicken <<

J1 Visa Programme im Überblick

Alle USA-Programme im Überblick

>> Jetzt das passende Working-Holiday Programm finden!

Du suchst ein passendes Programm?

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Summercamp USA Programm Werde Camp Leader in einem amerikanischen Feriencamp

Ein klassischer Job im Rahmen von Work & Travel USA ist die Mitarbeit als Betreuer im Work and Traveller Summercamp-Programm. Besonders Sport-Asse mit soliden pädagogischen Fähigkeiten sind hier gefragt. Wenn du auch in deiner Freizeit gern mit Kids und Jugendlichen arbeitest, kannst du einen spannenden Sommer lang gegen Taschengeld, Kost und Logis als Camp Leader […]

Weiterlesen

Comments (30)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Konstantin sagt:

    Hallo,
    hab eine Frage.
    Mein Cousin ist gebürtiger Amerikaner.
    Sein Onkel betreibt ein Restaurant in LA.
    Nun möchte er das ich dorthin komme und arbeite auf Dauer.
    Wohnen würde ich bei mit bei meinem Cousin.
    Kann ich einfach dahinfliegen und arbeiten. Muss ich von hier aus was machen?
    Mit freundlichen Grüßen

    • Laura sagt:

      Hallo Konstantin,
      so einfach machen es die USA leider nicht – einfach hinfliegen und arbeiten ;). Du könntest wenn du und dein Onkel als Arbeiteber die Voraussetzungne erfüllen auf Basis des J1-Visums entweder ein Praktikum (ist bis zu 1 Jahr möglich – du muss aber unter anderem in dem Fachbereich stattfinden den du gelernt/studiert hast) oder Summerjob (4 Monate) bei deinem Onkel machen. Mehr Informationen zu den Voraussetzungen findest du bei uns im Blog. Wenn du wirklich den Plan hegst langfristig in den USA zu bleiben, dann empfehle ich dir direkt bei der Amerikanischen Botschaft anzufragen welche Möglichkeiten du hast. Hoffe das hilft dir erst einmal weiter. Viele Grüße, Laura

  2. Jaqueline sagt:

    Hallo, wie sieht es aus wenn ich einen Kanadischen Pass habe? habe ich dadurch Vorteile oder was muss ich dann beantragen ?

    Liebe Grüße
    Jaqueline

  3. Pan sagt:

    Wie teuer kosten eigentlich solche Work and Travel organizationen in Deutschland?

    Also das ganze Packet, was ich an der Organization zahlen muss?

    Danke, Laura und Jane. Hammer erkleart!

    • Laura sagt:

      Hallo Rama,
      danke für das Kompliment 🙂
      Es ist schwer einen konkreten Preis anzugeben. Das unterscheidet sich von Organisation zu Organisation, da auch immer unterschiedliche Leistungen mit inbegriffen sind. Bei der Beschaffung des DS-2019-Formulars kannst du z.B. mit ca. 900 € rechnen, da ist dann aber z.B. die SEVIS-Gebühr schon inkludiert. Am Camp Counselor Programm kannst du allerdings schon ab 400 € teilnehmen. Hast du dir schon mal die Programme auf auslandsjob.de angesehen? Hier bekommst du vielleicht einen guten Vergleich was man ca. an die Organisationen zahlen muss.
      Viele Grüße, Laura

  4. Lara sagt:

    Ich besuche momentan die 11.Klasse eines Gymnasiums und möchte nach meinem Abitur (voraussichtlich Juni 2016) eine Zeit lang in den USA verbringen und erst DANACH ein Studium/eine Ausbildung beginnen. Welche Möglichkeiten habe ich ? tut mir leid wenn das hier irgendwo steht, aber ich lese überall nur „zu deinem jeweiligen Fachgebiet“, „du musst mindestens im 2.Semester sein“ , „das erste Ausbildungsjahr muss zumindest abgeschlossen sein“.

  5. Martin sagt:

    Servus,

    ich habe das ‚Summer Work and Travel‘ ins Auge gefasst.
    4 Monate arbeit ist schön und gut, aber muss ich nach den 4 Monaten wieder ausreisen oder kann ich ein Tourismusvisum anschließen und noch das Land bereisen?

    lg Martin

    • Jan sagt:

      Hi Martin, nach den 4 Monaten Arbeit hast Du einen Monat Zeit zum Reisen. Wenn Du danach noch länger bleiben möchtest, musst Du einmal kurz ausreisen, z.B. nach Kanada oder Mexiko.

  6. Meryem sagt:

    Hallo,

    ich studiere derzeit Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen und bin zudem gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin.
    Ich würde gerne nur für 1-1,5 Monate ins Ausland.
    Was für Möglichkeiten gäbe es denn da?

    Liebe Grüße

  7. Eric Schießer sagt:

    Guten Tag ,
    Ich hätte da auch mal eine Frage . Ich bin halb Amerikaner und halb Deutsch , habe aber auch die Amerikanische Staatsbürgerschaft. Könnte ich dann in die USA und dort arbeiten . Würde dass bald gerne machen , da ich gerade abi gemacht habe und vor dem studieren gerne etwas anderes machen würde .

    • Jane sagt:

      Hallo Eric,

      klar, das ist kein Problem. Da du ebenfalls die amerikanische Staatsbürgerschaft hast, sollte es für dich noch einfacher seiN!

      LG, Jane

  8. Gabi sagt:

    Hallo,

    Ich habe eine Frage, bin nur eine kleine Altenpflegerin (ohne Studium), als Pflegefk verdient man ja nun nicht gerade die Welt, nun ist es so das ich mich seit ca 2 jahren für des Camp Counselor, bzw habe den Drang es durchzuziehen jedoch kommt dann immer wieder die ernüchterung im gedanken wie soll ich das bezahlen? Bin ich zu alt?

    Was für möglichkeiten gibt es denn?

  9. Theresa sagt:

    Hallööö
    Ich frag einfach mal frei raus und hoffe, Ihr könnt mir weiter helfen!
    Ich wollte schon immer mal in die USA und vor ca 5-6 Jahren hatte man mir ein bisschen was über work and travel erzählt. Hier lese ich jedoch nun Dinge, wo sich in mir dann doch so einige Fragen aufstellen.
    Ich bin 22,gelernte Sozialassistentin im Bereich Kinder (0-6) und seit einem Jahr Gestaltungstechnische Assistentin für Mode & Design. Weder hab ich Abitur, Studium noch Führerschein und da ist ja dann die Frage für mich groß, wenn ich die Dinge hier auf der Seite so lese: Was kann ich von den Dingen denn machen bzw kann ich work and travel überhaupt machen? Falls es nicht der Fall sein sollte, welche andere Optionen bzw Alternativen habe ich?
    Vielen lieben Dank schonmal im Voraus!

    Theresa

    • Jane sagt:

      Hallo Theresa,

      tatsächlich ist es nicht ganz einfach „Work and Travel“ in den USA zu machen. Es gibt für das notwendige Visum viele Voraussetzungen und ist oftmals zeitlich beschränkt. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, die es ermöglichen, eine Zeit lang in den USA zu leben und auch zu „arbeiten“. Diese Arbeit findet dann im Rahmen von ehrenamtlichen Hilfstätigkeiten statt oder beispielsweise als Farmarbeit, die mit Unterkunft & Verpflegung vergütet wird. Infos zur Freiwilligenarbeit in den USA findest du z.B. hier: http://www.work-and-travel-usa.de/freiwilligenarbeit-usa
      Liebe Grüße,
      Jane

  10. Robin sagt:

    Hey, Ich bin Schüler einer 12. Klasse und wollte nach dem Abi ein Jahr „Work & Travel“ in den USA machen, hierbei würde ich am liebsten auf eigene Faust reisen, da ich viele amerikanische Kontakte pflege die ich gern als Anhaltspunkte nutzen würde. Nachdem ich mich jetzt ein bisschen belesen habe stell ich mir jedoch die Frage ob dies überhaupt möglich ist, da man zum Beispiel nur über eine Organisation an das DS-2019-Formular heran kommt etc.
    Meine Frage ist deshalb ob es möglich ist auf eigene Faust ein J1-Visum zu bekommen um dann, auch ohne Organisation, durch die USA reisen und arbeiten zu können und meine US Freunde zu besuchen.

    • Felix sagt:

      Hallo, ich befidne mich momentan in einer ähnlichen Situation, welche aber auch das Problem beinhaltet, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich mit dem J1-Visum unabhängig von einer Organisation die USA bereisen kann.

      • Jane sagt:

        Hallo Felix, grundsätzlich kannst du das Visum nur über eine Organisation beantragen. Bei einem Praktikum oder eine Traineestelle ist aber zum Beispiel so, dass es spezielle Visa-Services gibt, die dir nur das Visum ausstellen. Den Praktikumsplatz suchst du dir eigenständig und bist auch ansonsten in deiner Planung völlig frei. Bei allen anderen Programmen ist das leider nicht der Fall. (Ausgeschlossen sind Freiwilligenarbeit & Farmarbeit, da du hierfür ein Touristenvisum nutzt.) Liebe Grüße, Jane

    • Jane sagt:

      Hallo Robin. Nein, leider muss ich dich enttäuschen. Es ist nicht möglich das J1-Visum selbst zu beantragen, da es nur über eine Organisation ausgestellt werden darf. Du hast jedoch die Möglichkeit dich mit einem Touristenvisum bis zu 3 Monate (90 Tage) frei in den USa zu bewegen. Dabei kannst du natürlich alle deine Freunde besuchen. Im Rahmen eines Summercamps gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, dass du zunächst 9 Wochen in einem Feriencamp arbeitest und dann im Anschluss noch 4 Wochen reisen kannst. Das Summercamp bezahlt dir deine Arbeit sogar. Mehr Infos dazu findest du hier: http://www.work-and-travel-usa.de/camp-counselor Liebe Grüße, Jane

  11. Richy sagt:

    Hey, momentan studiere ich Jura in Kiel, jedoch habe ich vor das Studium abzubrechen. Jetzt würde ich gerne meine Englischkenntnisse verbessern. 2012 habe ich schon einmal einen Austausch nach Atlanta gemacht. Meine alter Austauschschüler zu dem ich immer noch sehr guten Kontakt habe, würde mich gerne für ein halbes Jahr aufnehmen. Am liebsten würde ich einige Zeit lang in seiner Nähe arbeiten und dann einen Monat oder so frei machen.
    Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? z.B. welches Programm sich für meine Situation am besten anbietet.
    Achja super Seite habt ihr hier! Top

  12. Lisa sagt:

    Hallo! Ich habe vor eine Weltreise zu machen. Um das Ganze auch langfristig finanzieren zu können, möchte ich zum Teil auch in einigen Ländern arbeiten. Da die USA zu einem der teureren Länder gehört und wir uns in Florida und Kalifornien jeweils einen Monat aufhalten werden, würde ich dort gern arbeiten. Was gibt es dort für Möglichkeiten bezüglich Visum?

  13. Manuela sagt:

    Liebes Work and Travel Team,

    ich wollte schon als kleines kind in die USA reisen, dort arbeiten, die Kultur kennen lernen und eventuell auch iwann dort leben 🙂
    Ich finde es echt toll was ihr hier so alles anbietet und das ein oder andere würde mich total ansprechen, jetzt ist meine Frage nur
    Muss ich ein Student sein um bei einem der Projekte mitzuwirken??!
    Danke im voraus für die Antwort

    herzliche Grüße aus Wien

  14. Lisa Schopper sagt:

    Hallo,

    Ich bin gelernte Zahnarzthelferin und arbeite seit fast 1 Jahr beim Kinderzahnarzt.
    Ich habe über ein paar Kontakte eine Praxis in Dallas, TX, bei der ich arbeiten könnte. Welches Visum muss ich nehmen? Geht das J1-Visum dafür auch ?
    Ich weißt nur, das der Beruf dort nicht anerkannt ist und ich dort höchstens als Ungelernte arbeiten könnt…
    Geplant ist der Aufenthalt für 2 bis max. 3 Monate.

  15. Simon Tersteegen sagt:

    Hallo, ich bin 41 Jahre alt und studierte Grundschullehrerin.Fürs nächste Jahr habe ich ein Sabbatjahr beantragt, das bereits bewilligt wurde. Ich würde gerne für einige Monate bis zu einem Jahr in die USA und zwar nach Charleston, South Carolina. Meine beiden schulpflichtigen Kinder sollen mitkommen. Um sie auf eine public School schicken zu können, benötigen wir ein J-Visum. Am liebsten würde ich natürlich auch in einer GrundSchule weitere Erfahrungen sammeln. Könnte ich auch privat eine Schule suchen? Wenn ja, wie und von wem (Sponsor) kann dann das spezielle Formular für das j-Visum ausgestellt werden. Ich bin nämlich nächste Woche in der Stadt meiner Wahl in den USA und könnte diverse Schulen abklappern. Vielen Dank im Voraus, Simone

  16. Annabel sagt:

    Hallo alle zusammen,
    Ich bin Studentin und plane mit meinem Freund zusammen 2018 nach Amerika zu fliegen. Ich Möchte dort über meine Uni an einen Austauschsplatz zu kommen. Mein Freund ist IT-Kaufmann und arbeitet ausschließlich.
    Gibt es außer dem Work and Travel noch etwas anderes? Wenn nur, kann man bei Wirk and Travel auch an einem Ort bleiben und die komplette Zeit in einer Firma arbeiten?
    Es ist wirklich ein Urwald 🙁
    Freue mich über eure Antworten.
    LG Annabel

  17. Diana Laaber sagt:

    Hallo, meine Tochter (19) möchte mit ihrem Freund (18) gerne für 6-12 Monate zum arbeiten in die USA. Sie haben gerade die mittlere Reife gemacht.Gibt es dafür spezielle Programme oder Agenturen? Im Internet findet man leider keine richtigen Antworten, bzw zu viele verschiedene Informationen. Danke für die Antwort 🙂
    D.Laaber

  18. Valeriya sagt:

    Ich würde gerne an einen Rang Programm teilnehmen für 8 Wochen und dann etwas reisen, leider finde ich immer nur 1 Programm welches erst im Mai startet.
    Wo muss ich suchen, und was muss ich beachten wenn ich nach dem Programm noch 1 Monat reisen möchte.

    Lg Valeriya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.