Verkehrsregeln in den USA Was machen bei Unfällen oder Polizeikontrollen?

Auto, das Boot transportiertWer sich dazu entschließt, sich in den USA ein Auto zu mieten oder sogar zu kaufen, der sollte sich auf jeden Fall mit den Verkehrsregeln in den USA auseinandersetzen, denn die sind teilweise anders als bei uns. Gerade wenn man dann angehalten wird von der Polizei, weil man aus Unwissenheit falsch gefahren ist, kann es teuer werden. Auch solltest du in so einem Fall auf keinen Fall einfach aus dem Auto steigen, solange der Polizist dich nicht dazu auffordert, denn er könnte das als Bedrohung auffassen. Gerade wenn du als Au-pair nach Amerika möchtest, ist es wichtig, dass du die Verkehrsregeln kennst. Es kann nämlich sein, dass du vor Ort noch eine kleine Fahrprüfung ablegen musst. Hier haben wir dir alles Wichtige zum Thema Verkehrsregeln in den USA aufgelistet.

Wichtige Verkehrsregeln

  • Bei Rot rechts abbiegen an der Ampel ist erlaubt. Allerdings muss man erst anhalten, um sich zu vergewissern, dass alles frei ist. Wenn es nicht erlaubt ist, steht an der Ampel ein Schild mit der Aufschrift „No Right on Red“
  • Schulbusse dürfen in keinem Fall überholt werden, wenn sie halten
  • Geschwindigkeitslimits sind unterschiedlich hoch. Allerdings kann es für Raser sehr sehr teuer werden. Oder aber es droht in einigen Staaten sogar eine Gefängnisstrafe. In Virginia gibt es ab 90 Meilen pro überschrittene Meile einen Tag Gefängnisaufenthalt
  • Aber auch langsam fahren ist verboten und kann Geldstrafen nach sich ziehen.
  • Man darf sowohl links als auch rechts überholen
  • Wenn man mal doch einen Strafzettel hat, kann dieser teilweise online bezahlt werden
  • Die Promillegrenze liegt bei 0,8. Allerdings solltest du trotzdem immer nüchtern fahren

Was bedeuten diese Begriffe eigentlich:

  • freeway: mehrspurige Straßen, ähnlich wie bei uns Autobahnen
  • highway: ähnelt unseren Bundesstraßen
  • interstates: große Verbindungsstraßen
  • state highway: Landstraßen

Keep in lane

In Amerika gilt das Überholen von Autos als Risiko, deshalb heißt es hier: Keep in lane, also bleib auf deiner Spur.  Überholst du aber trotzdem, dann nur, wenn du einen Grund dazu hast. Tust du es ohne einen ersichtlichen Grund, kann bereits das zu einer Bußgeldstrafe führen.

Was tun, wenn es doch einmal kracht?

Wenn du einen Unfall hast, raten wir dir folgendes zu tun:

  • Rufe die Polizei (911) an und melde den Unfall. Wenn du einen Mietwagen fährst, dann auch zusätzlich bei deiner Vermietungsagentur.
  • Fahre nicht weg, sondern halte an. Sonst kann das leicht als Fahrerflucht einegstuft werden
  • Hast du ein Tier angefahren, darfst du es nie verletzt liegen lassen. Mache den Besitzer ausfindig oder ruf die Polizei an
  • Sage nie, dass du Schuld hast, wenn du noch keinen Anwalt hast und unterschreibe nichts, was nicht übersetzt ist
  • Schreibe dir alle Daten deines Unfallgegners auf, auch Versicherungsnummer, Adresse etc.

Was tun, wenn ich angehalten werde?

  • Keine Panik, fahre rechts ran und stell den Motor ab.
  • Bleib ruhig!
  • Kurbel das Fenster an der Fahrerseite runter.
  • Leg beide Hände an das Lenkrad, sonst denkt der Polizist, dass du womöglich eine Waffe bei dir trägst und dich verteidigen willst. Also krame auch niemals in deiner Tasche rum, auch nicht im Handschuhfach, um die Papiere rauszuholen.
  • Leugne auch nicht, dass du etwas falsch gemacht hast, wenn es denn so ist. Manchmal kontrolliert die Polizei Autos auch so. Das ist allerdings selten. Wenn du trotzdem versuchst dich rauszureden, landest du im schlimmsten Fall vor Gericht und dort wird in den meisten Fällen der Polizei geglaubt.
  • Folge immer den Anweisungen der Polizei.

Um dich an die Verkehrsregeln halten zu können, brauchst du natürlich erst einmal ein Auto. Je nachdem wie lange du in den USA bleiben möchtest, lohnt es sich entweder ein Auto zu mieten oder eins zu kaufen.

Hier erfährst du mehr darüber, ob es sich für dich lohnt ein Auto zu mieten oder zu kaufen und was du dabei beachten musst: Auto mieten/kaufen in den USA

Wenn du zum Beispiel nach deinem Summer Job, zum Beispiel als Camp Counselor in einem Summer Camp in den USA noch ein bisschen reisen möchtes und noch keine Ideen hast, wohin die Reise gehen soll, haben wir hier für dich ein paar Inspirationen: Verschiedene Roadtrips durch die USA

Du suchst noch nach einem Programm für die USA?

Summercamp-Job USA Dein ultimativer Summerjob!

Summercamp-Job USA Dein ultimativer Summerjob!

Die beste Möglichkeit die USA in Form von Work & Travel zu erleben, ist die Mitarbeit als Betreuer in einem Camp Leaders Sommercamp. Besonders Sport-Asse, die gern mit Kids und Jugendlichen arbeiten sind hier gefragt. Bei diesem Sommerjob kannst du einen spannenden Sommer lang für ca. 9 Wochen gegen Taschengeld, Kost und Logis als Camp […]

Weiterlesen

Comments (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Avatar purplewaveh https://www.youtube.com/ Prase sagt:

    Smart Communications

  2. Avatar trimsok https://ya.ru sagt:

    Smart Communications

  3. Avatar Hussein Dia sagt:

    Schönen Guten Tag,
    mir ist nicht klar geworden was sie genau anbieten im Bezug auf Hawaii, ich würde gerne alle Angebote, wenn dann welche bestehen, mir anschauen, denn ich interessiere mich für Hawaii und Kalifornien als Reiseziel sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.